Warum Jürgen Drews den Ballermann nie gemocht hat

Wer hätte gedacht, dass der "König von Mallorca" heimlich ein Ballermann-Hasser ist?

 juergen_drews_ballermann.jpg
Universal Music
juergen_drews_ballermann.jpg

Jürgen Drews gehört zum Ballermann wie der Eimer mit Sangria-Bowle. Letzterer wurde Anfang 2016 von der Stadtverwaltung von Palma de Mallorca verboten, aber auch Jürgen Drews schwächelt offenbar, wenn es um sein einstmals  liebstes Einsatzgebiet Ballermann geht. In der Radio Bremen-Talkshow 3nach9 gestand der Sänger nämlich vor einigen Wochen, dass er den „den Ballermann nie gemocht habe." Bitte was!?

Jürgen Drews erklärt im Interview dann noch genauer, was ihn am Ballermann so stört: „Das Gegröle und Gesaufe“.  Dennoch ist der Schlagersänger dem Ballermann bisher treu geblieben: Jede Saison tritt er dort von Mai bis Oktober einmal pro Woche im Megapark auf. Und das obwohl Drews ursprünglich gar nicht geplant hatte, am Ballermann aufzutreten, wie er in der Radioshow erzählt:  „Ich hatte ein Haus auf Ibiza und bekam zur 'Kornfeld'-Zeit einen Anruf. Man wollte mich buchen."

Mit dem richtigen Honorar ließen sich Drews Vorbehalte gegen den Ballermann jedoch aus dem Weg räumen. Gefallen hat ihm seine erste Ballermann-Erfahrung trotzdem nicht.  „Ich fand es genauso fürchterlich wie alle meine Vorurteile", erzählt Jürgen Drews in der Talkshow. Wer hätte gedacht, dass der "König von Mallorca" heimlich ein Ballermann-Hasser ist?

Jürgen Drews: König von Mallorca

Jürgen Drews: König von Mallorca
Jürgen Drews: König von Mallorca
Geier Sturzflug mit Bruttosozialprodukt

Partyschlager

Partyschlager


Es läuft:
Geier Sturzflug mit Bruttosozialprodukt