So verrückt wird Karneval auf der ganzen Welt gefeiert

Wie in anderen Ländern Karneval gefeiert wird, erfahrt Ihr hier.

Die fünfte Jahreszeit steht schon wieder in den Startlöchern und die deutschen Jecken scharren wahrscheinlich schon mit den Hufen vor Aufregung, sich bald wieder im Karnevalsrausch verlieren zu dürfen. Doch natürlich sind wir nicht das einzige Land auf der Welt, das ausgelassen Karneval feiert. Auch in den USA, Italien, Großbritannien und der Schweiz wird wild gefeiert. Wie der Karneval dort aussieht, das erfahrt Ihr hier.

 mardi_gras
Pixabay
mardi_gras

„Mardi Gras“ in New Orleans, USA

Anfang Januar startet im amerikanischen New Orleans eine der fettesten Karnevalsparties der Welt, die bis zum Faschingsdienstag (daher kommt auch der Name „Mardi Gras“  = Fetter Dienstag) dauert. Ins Leben gerufen wurde der „Mardi Gras“-Karneval im 17. Jahrhundert von katholischen Einwanderern aus Frankreich. Heute geht es hier mit einem Mix aus Jazz, Voodoo und sexy Kostümen aber eher ziemlich freizügig zu. Wenn dass der Papst wüsste...

 Carnevale_di_Venezia
Giorgio Minguzzi via commons.wikimedia.org
Carnevale_di_Venezia

„Carnevale di Venezia“ in Venedig in Italien

Die wahrscheinlich schönsten und aufwendigsten Kostüme findet man auf dem weltberühmten Karneval in Venedig. Er beginnt offiziell erst eine Woche vor Aschermittwoch , aber schon davor wimmelt die Stadt nur so von Menschen in kunstvollen Kostümen und mysteriösen Masken. Zu den  Highlights des venezianischen Karnevals zählt der sogenannte "Volo dell'Angelo" (auf Deutsch: "Engelsflug"), mit dem der Karneval traditionell eröffnet wird.

 karneval_santa_cruz-teneruffa
Jose Mesa via flickr.com
karneval_santa_cruz-teneruffa

"Carnaval de Tenerife" auf Teneriffa in Spanien

Der „Carnaval de Tenerife" ist so etwas wie die kleine Schwester des Karnevals in Rio de Janeiro und zählt zu den größten Karnevalsumzügen der Welt.  Ins Leben gerufen wurde er im 18. Jahrhundert und heute reisen Tausende von Menschen aus der ganzen Welt an, um sich dieses farbenfrohe Feierspektakel nicht entgehen zu lassen. Traditionell beginnt er am 7. Februar mit der Wahl der "Reina del Carnaval" (der Karnevalskönigin) und endet am 14. Februar mit einem Trauerzug, der „Beerdigung der Sardine“, mit der die Karnevalszeit lautstark und feuchtfröhlich zu Grabe getragen wird.

 basler-fastnacht
Roland Zumbühl via Wikimedia Commons
basler-fastnacht

"Basler Fastnacht" in Basel in der Schweiz

Die Basler Fastnacht beginnt, wenn bei uns schon längst wieder alle abgeschminkt im Bett liegen. Er beginnt erst am Montag nach Aschermittwoch um 4 Uhr morgens mit dem "Morgestraich". Dabei wird in der ganzen Stadt die Straßenbeleuchtung ausgeschaltet und die Fastnachtsgruppen, die hier „Cliquen“ heißen, dürfen ihr fröhliches Unwesen in den Straßen treiben. Nach drei Tagen endet die Basler Fastnacht mit dem "Ändstraich".

 rio-de-janeiro-karneval
Nicolas de Camaret via flickr.com
rio-de-janeiro-karneval

Carnaval in Rio de Janeiro in Brasilien

Neben dem „Carnevale di Venezia“ zählt der Karneval in Rio de Janeiro zu den berühmtesten Karnevalstraditionen der Welt. Im Mittelpunkt des brasilianischen Karnevals, der vom 9. bis 13. Februar stattfindet, steht der Wettbewerb der Sambaschulen, die am Umzug teilnehmen. Jede der Schulen hat ca. 2 Stunden Zeit, um ihre oft aus tausenden von Tänzern bestehenden Choreographien vorzustellen. Eine 40-köpfige Jury entscheidet am Ende der Festlichkeiten, wer dieses Jahr zum Sieger gekürt wird. Alle Brasilianer, die nicht dabei sein können, verfolgen das Event live im Fernsehen.

Ross Antony mit Ich bin was ich bin (I Am What I Am)

Karneval

Karneval


Es läuft:
Ross Antony mit Ich bin was ich bin (I Am What I Am)